Walt Disney Studios Paris
Adresse:
Walt Disney Studios Paris
77777 Marne-La-Valée
Tel: 0180 58189
ca. 30 km westlich von Paris




Anfahrt:

Über Metz nach Frankreich immer Richtung Paris fahren. Kann man nicht verfehlen.




Internetadresse


www.disneylandparis.com




Die wunderbare Welt des Films

Obwohl der Walt Disney Studios Park flächenmäßig nicht sehr groß ist, benötigt man einen ganzen Tag, um alle Abenteuer zu erleben. Schon am Eingang befindet sich die typische Eingangshalle eines Top Filmstudios. Hier kann man essen oder shoppen und natürlich die Film-Atmosphäre auf sich wirken lassen.



Verlässt man die große Halle befindet sich zur Rechten der Bereich des Toon Studios. Die 20 minütige Schwarzlichtshow Animagique mit Mickey und Donald ist für die ganze Familie geeignet und die Präsentation Art of Disney Animation führt die Besucher auf amüsante Weise in die Geheimnisse der Zeichentrickwelt ein. Die Kleinsten vergnügen sich danach auf einem Karussell mit dem Thema des Disneyfilms Cars, während die Größeren auf der rasanten Achterbahn Crush's Coaster mit sich drehenden Gondeln den ostaustralischen Meeresstrom von Nemo und seinen Freunden erforschen.

Danach geht es in ein kleines französisches Dorf, in dem die kochbegabte Ratte Rémy den Besucher mit auf eine turbulente Jagd durch die Küchen der Haute Cuisine führt. Die neue und im Juni 2015 wohl am besten besuchten Attraktion Ratatouille verfügt über einen Fastpassautomaten und eine Single Rider Line, sodass jeder Besucher die Gelegenheit bekommt, ohne lange Wartezeiten diese ganz neue Art des Fahrvergnügens zu erleben.

Sechs Personen sitzen in einer Maus, die sich fast lautlos durch das Gelände bewegt. Ausgestattet mit 3D Brillen wird man nun auf eine wilde Jagd mitgenommen. Die Filme und die Bewegung der Maus sind optimal aufeinander abgestimmt, sodass der Fahrgast das Gefühl bekommt, man sei tatsächlich mittendrin. Dazu duftet es an einigen Stellen so köstlich, dass man gleich Appetit bekommt, das angrenzende Restaurant zu besuchen, welches natürlich ebenfalls im Stil dieses Disneyfilms gestaltet ist.

Im Toy Playland dreht sich alles um die Toy Story Filme. Der RC Racer, eine Art überdimensionale Halfpipe, die man mit Andys schnellstem Rennauto durchfährt, war an unseren Besuchstagen leider geschlossen. Daneben gibt es einen kleinen Droptower im Stil der grünen Plastiksoldaten. Hier braucht man nicht lange auf das Bauchkribbeln zu warten. Auch Slinky Dog ist natürlich mit von der Partie und lädt zu einer Runde Berg- und Talbahn ein.


Viel zu erleben gibt es auch im Production Courtyard. 20 Minuten lang erwachen die Disney Figuren in Disney Junior Live on Stage zum Leben und ermuntern die kleinsten Besuchern zum Mitmachen.

Die Großen trauen sich auf den Tower of Terror, einen Aufzug in einem alten Hotel, der aus schwindelerrregender Höhe - schneller als die Schwerkraft - nach unten fällt. Wer es lieber ruhiger mag, geht auf eine Tour durch Filmkulissen und Requisiten. Doch mitten in der Tour ist es mit der Ruhe auch schon wieder vorbei, denn die Bahn biegt falsch ab und gerät in einen Canyon, in dem gerade eine Katastrophenfilm gedreht wird.

Nicht verpassen sollte man das Filmabenteuer Cinémagique, über das wir hier nicht zu viel verraten wollen. Für uns ist es eines der Highlights des Parks. In einer Mischung aus Realität und bekannten Szenen großartiger Kultfilme erlebt der Besucher ein in dieser Art wohl einzigartiges Filmvergnügen. FRanzösische Sprachkenntnisse sind nicht nötig.

Wer Englisch oder Französisch spricht, für den ist ein Besuch bei Stitch ebenfalls ein Muss. Stitch, das jüngste Experiment des verrückten außerirdischen Wissenschaftlers Dr. Jamba Jookiba ist ein kleiner blauer Außerirdischer, der auf der Erde notlandet und von Lilo aufgenommen wird. In der Stitch Attraktion in Disneyland wird er lebendig und spricht - obwohl er auf eine Leinwand gebannt ist - interaktiv mit den Zuschauern. Die Show gibt es auf leider nur in Englisch und Französisch.


Im Backlot warten Action, Nervenkitzel und Special Effects. Adrenalin Pur bietet die Achterbahn Rock'n Roller Coaster starring Aerosmiths mit Loopings und atemberaubender Geschwindigkeit. Die Fahrt wird von einem Video-Clip unterstützt und gehört neben Ratatouille und Crush'n Coaster zu den beliebteten Rides in den Studios. Auch hier sorgt ein Fastpass für kurze Wartezeiten.

Armageddon, die Attraktion nach dem US-amerikanischer Katastrophenfilm aus dem Jahr 1998, zeigt einige Special Effekts, die vor 20 Jahren sicher Erstaunen auslösten. Heute spricht man nach einem Besuch eher darüber, wie anspruchslos Zuschauer noch vor 20 Jahren waren.

Die Stuntshow " Moteuers...Action! Stunt Show Spectacular mit Lighning Mc Queen " dagegen lässt den Atem des Besuchers stocken. 45 Minuten lang zeigen Stuntmänner und -frauen spektakuläre Szenen mit Autos und Motorrädern. Diese Show sollte man auf keinen Fall verpassen. Die Show ist in englisch und französisch, wird allerdings auf einer Leinwand auch deutsch untertitelt. Für die meisten Szenen braucht man sowieso wenig Sprache, da die Action im Mittelpunkt steht. Eine Balletttanz mit Autos, fliegende Autos und brennende Motorräder...eine tolle Show.


Dazu kann man natürlich auch in diesem Park auf Disney und Co Figuren treffen, die gerne für ein gemeinsames Photos zur Verüfung stehen. Mehrmals am Tag gibt es dazu kleine Paraden und Animationen mit Musik und Tanz, sodass ein Tag kaum ausreicht, um alles zu erleben. Gut, dass man in der Nähe der Parks auf dem Campingplatz Chêne Le Gris günstig übernachten kann.



Man mag es kaum glauben, aber die Sprache ist in diesem Park ebenso wenig ein Problem, wie in Disneyland selbst. Die Filme sind so geschickt mehrsprachig vertont, dass man auch ohne Kenntnisse der französischen oder englischen Sprache den Handlungen leicht folgen kann. (außer in Stitch) Wo es nötig ist, gibt es deutsche Untertitel oder man kommt komplett ohne Sprache aus. Viele der Mitarbeiter sprechen zudem Englisch oder Deutsch und beantworten gerne die Fragen der Besucher.

Lesen Sie mehr über





Preise 2017:
ab 139 Euro für ein Zweitagesticket für beide Parks. Einzelkarten und weitere Mehrtagespässe erhältlich

manchmal geht es günstiger über ein Reisebüro oder online.


Öffnungszeiten 2017:
täglich