Zurück zur Übersicht Westen Klick Kinder Museum Hamburg
Adresse:
Kl!CK Kindermuseum
Achtern Born 127
22549 Hamburg







Wo die Phantasie spielt

Ein Ort, wo die Phantasie noch Platz hat Purzelbäume zu schlagen, wo Kinder noch in eine Welt eintauchen können, die Spielen heißt...das ist das Kinder-Museum in Hamburg.



Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein ganzes Haus voller Spielsachen. Aber schon beim zweiten Hingucken erkennt man, dass das vielseitige Angebot Methode hat.
Was Kinder im KLick Museum in Hamburg erleben, kann man sich als Erwachsener nur wünschen.

Beginnen wir im Keller des Hauses mit einer Reise in die gute alte Zeit. Hier werden nicht nur Haushaltsgeräte aus Omas Zeiten ausgestellt und das Wohnambiete der damaligen Zeit nachempfunden. Vielmehr können Kinder hier in diese Welt aktiv eintauchen. Da heißt es Schürze anziehen und Wäsche mit Waschbrett im Zuber bearbeiten, um sie danach ordentlich auf die Leine zu hängen. In gemeinschaftlicher Arbeit wird die alte Trockenmangel in Gang gesetzt, oder die Wäsche mit einem Bügeleisen vom holzgefeuerten Ofen in Form gebracht.
Man kann im Wohnzimmer sitzen und mit nostalgischen Teddys und Puppen spielen, die pedalbetriebene Nähmaschine oder den Rührfix ausprobieren und herrlich Familie spielen.

Das Erdgeschoss ist in mehrere Themenbereiche eingeteilt. Im Treffpunkt Körper kann man Knochen sortieren oder Zahnarzt spielen und an zahlreichen Versuchen am eigenen Leib herausfinden, wie die Nase riecht, das Auge sieht oder die Ohren hören. Am besten bleibt der Erwachsene im Hintergrund, denn die kleinen Besucher finden viele Dinge selbst heraus. In welchem Haus riecht es nach Kaffee, welche Fühlpäckchen haben den gleichen Inhalt, wie funktioniert das Geräuschememory, was sieht man durch die Brille, die den Blick eines Insekts freigibt und vieles mehr erfahren Kinder hier ganz spielerisch.

Im Bereich Geld- und gut wartet ein kleiner Einkaufsladen; Waagen und Waren wollen entdeckt und erobert werden und selbst hergestelltes Geld wird beim Einkauf in Umlauf gebracht.

Spielflächen mit sehr viel Spielmaterial laden zum phantasievollen Spielen ein. Viele Gegenstände in Sortierkästen beflügeln die Phantasie und so manch Erwachsener staunt zum Beispiel über Riesenspaghetti, die plötzlich aus einfachen Springseilen und Plastik- Meerestieren entsteht und eigene und fremde Kinder im gemeinsamen Spiel zusammenführt.

Im Kleinkindbereich kann man das Thema Luft entdecken, Musikinstrumente vom Gong bis zum Klavier faszinieren die Kinder ohne Angst vor sich beschwerenden Nachbarn und wer genau hinschaut, der findet mit jedem Schritt eine neue Spielidee für Kinder aber auch für gemeinsame Aktivitäten von großen und kleinen Besuchern.

Im Außenbereich lässt es sich herrlich im Steinzeitbereich spielen, unter Anleitung darf aus Steinen und Mörtel ein Haus gebaut werden und ein alter Bagger beflügelt die Phantasie der angehenden Ingenieure.

Eltern, die das Museum mit ihrem Kindern besuchen, sollen sich als Ansprechpartner im Hintergrund halten. Die Exponate haben viele Kinderhände überlebt und sind dafür da von kleinen Besuchern bespielt zu werden. Mitmachen, ausprobieren, experimentieren und lernen. Anfassen ist ausdrücklich erwünscht und Kinder brauchen hier garantiert keine langen Erklärungen um eindeutigen Fragen auf den Grund zu gehen.

Genießen Sie ein Tasse Kaffee im Museumscafé und lassen Sie sich einfach mal überraschen, was ihre Kinder so alles entdecken. Im Klick Museum im Hamburg werden viele Eltern ihren eigenen Nachwuchs mal von einer ganz anderen Seite kennenlernen.


Spielmaterial wurde für Kinder erdacht und hat bereits viele Kinderhände überlebt. Da sind ständige Ermahnungen von Eltern überflüssig. Die selbsterklärenden Materialien bedürfen keiner belehrenden Anweisungen, aber Mitspielen der Eltern ist durchaus erwünscht.


            ______           
Extra Tipp:
Bringen Sie Zeit mit und lassen Sie Ihre Kinder mal spielen!

Öffnungszeiten 2017:
Mo - Fr 9:00 bis 18:00

(Gruppen bitte anmelden)

So 11:00 bis 18:00

Samstags nur für Kindergeburtstage




Preise 2017:
4,50 pro Person
Kinder bis 3,50 Jahre 3 ,
Familienkarte 15 ,